Herzlich willkommen

english
deutsch

Die Hängematten Qualität:

Was unterscheidet eine teuere Hängematte von einem preiswerten Modell. Auf den ersten Blick manchmal wenig, aber wenn man genau hinschaut, kann man sehr wohl große Unterschiede erkennen, die den Preisunterschied und letztendlich den Compfort und die Bequemlichkeit einer Hängematten ausmachen.

Der Stoff:

Baumwoll Stoff kann sehr unterschiedlich sein und ein sehr schwerer Stoff bedeudet nicht unbedingt beste Qualität. Schwerer Stoff kann aus recycelter Baumwolle bestehen, die wegen ihrer kurzen Fasern weniger haltbar und farbenfroh ist. La Siesta verwendet für seine Produkte zum Beispiel ausschließlich reine, nicht recycelte Baumwolle mit besonders langen Fasern. Diese Baumwolle bleibt dauerhaft fusselfrei, ist reißfest, belastbar und widerstandsfähig. Lange Fasern bewirken ferner leuchtende Farbgebungen und einen angenehmen Touch des Gewebes. Die Stoffe von La Siesta zeichnen sich insbesondere durch ihr dichtes und festes Gewebe aus. Dies wird nur durch eine hohe Anzahl von Schuss- und Kettfäden erreicht. Die Webkanten (Schwachstellen, da extrem belastet) werden durch Verdoppelung der Kettfäden extra verstärkt. Eine preistwerte Hängematte hat diese Eigenschaften oft nicht und kann deshalb eben auch günstiger verkauft werden.

Die Anzahl der Aufhängeschnüre:

Man kann die Formel aufstellen, je höher die Anzahl der Aufhängeschnüre desto besser die Hängematte, wobei bei den Luxus Modellen die Kettfäden direkt aus dem Gewebe kommen. Die hohe Anzahl der Schlaufen sorgt nicht nur für einen schönen Faltenwurf, sondern auch für eine optimale Gewichtsübtragung und einen hohen Liegekomfort. Der Clou von Hängematten/Hängestühlen liegt darin, sie so zu konstruieren, dass die zu tragende Last gleichmäßig auf alle Aufhängeschnüre verteilt wird. Traditionelle Macharten berücksichtigen dies in Perfektion, indem die Kettfäden aus dem Gewebe verwendet werden, um den Stoffteil mit der Aufhängung kunstvoll zu verbinden. Die Zahl der Aufhängeschnüre schwankt zwischen ca 60 bei Luxus Modellen und lediglich 10 bei den ganz besonders günstigen Modellen. Es leuchtet jedem ein, daß ein solcher Unterschied sich auch im Preis bemerkbar machen muß, da es sich meist um reine Handarbeit handelt und der Arbeitsaufwand natürlich bei den hochwertigen Modellen viel größer ist.

Zöpfe an den Enden oder Borten an den Seiten:

Ein typisches Merkmal der in Kolumbien hergestellten Hängematten und Hängesessel sind die Zöpfe an den Enden der Stoffteile. Sie werden aus den Kettfäden des Webstoffes in Handarbeit gedreht. Damit ist für einen idealen Übergang zwischen Stoff und Aufhängung gesorgt. Es stellt sich eine perfekte Verteilung des Gewichts auf die Aufhängeschnüre ein, womit ein optimaler Liegekomfort erreicht wird. Ein typisches Merkmal der in Brasilien hergestellten Hängematten/Hängestühle sind die zu einem Makrameenetz geknüpften Endungen. Diese Traditionsarbeit aus dem Nordosten Brasiliens wird in der Regel von Frauen in Heimarbeit ausgeübt. Leider gibt es immer weniger ,Künstler', die diese Arbeit ausüben und beherrschen. Durch das Makramee wird eine perfekte Verteilung der Last auf die Aufhängeschnüre und somit ein optimaler Liegekomfort erreicht. Diese Techniken sind ebenfalls sehr Arbeitsaufwändig und werden deshalb auch nur bei den hochwertigen Modellen angewandt.

Die Größe der Hängematte:

Bei preiswerten Hängematten wird oft an der Breite oder Länge gespart, was den Liegecomfort einer Hängematte stark beeinträchtigen kann. Allgemein gilt: Je breiter der Stoffteil einer Hängematte ist, desto bequemer wird sie. Für eine ausgewachsene Person sollte die Breite der Hängematte 140 cm nicht unterschreiten. Viele Hängematten-Anbieter sprechen in diesem Zusammenhang von XXL- oder King-Size Hängematten. Um es wirklich bequem zu haben ist dies jedoch die Minimal-Größe.

Der Spreizstab:

Bei den Stabhängematten gibt es sehr große Unterschiede in der Stablänge, beziehungsweise beim verwendeten Holz und dessen Verarbeitung. Die Stablänge reicht von 80 cm bei den günstigen Modellen bis hin zu 160 cm bei den Luxus Hängematten. Stabhängematten von 140 cm und breiter fühlen sich an wie ein großes Bett und laden jeden zum Entspannen ein. Schmale Modelle mit Spreizstäben von 80 cm sind nur etwas für dünne, kleineMenschen, da sie sonst etwas beengend wirken.

 

Die Qualität der La Siesta Hängematten:

 

La siesta Hängematten werden in kleinen Familienbetrieben hergestellt Die Hängematten und Hängestühle werden in kleinen Familienbetrieben oder familieneigenen Werkstätten in Süd- und Mittelamerika hergestellt, in denen die Handarbeit eine zentrale Rolle einnimmt. Zwischen 60-80 Familien erwirtschaften so über die Herstellung der Hängematten und Hängestühle ihr kontinuierliches Einkommen.

 

 

 

 

 

Qualitätsprüfung der La Siesta HängemattenHaben die Produkte ihren langen Weg vom Ursprungsland nach Deutschland überstanden, werden sie stichprobenartig auf ihre Qualitätsstandards hin überprüft. Hängematten und Hängestühle werden an der links abgebildeten Maschine einer vom TÜV vorgegebenen zweimal höheren Belastung ihrer maximalen Belastbarkeit ausgesetzt.

 

 

 

 

La siesta beschäftigt kleine Familienbetriebe in Mittel- und Südamerika

Der Hersteller, und seine Partner in Mittel- und Südamerika, legen Wert auf eine auf gegenseitigem Vertrauen basierende Zusammenarbeit. Der kontinuierliche und intensive Kontakt mit seinen Partnern garantiert dieses Vertrauen und spigelt sich in den Produkten wieder. Kinderarbeit ist selbstverständlich ein Tabu; die Farben der Stoffe entsprechen europäischen Standards.






 

 

La Siesta ... wichtige Gründe, die für den Kauf einer hochwertigen Hängematte von La Siesta sprechen
   
La Siesta der Mercedes unter den Hängematten Herstellern

La Siesta Hängematten

Die Firma La Siesta ist sozusagen der Mercedes unter den Hängematten Herstellern. Die Marke La Siesta garantiert für hochwertigste Hängematten und Hängesessel aus Süd- und Mittelamerika. Die Siesta ist die traditionelle spanische Mittagsruhe, die unter anderen Bezeichnungen auch in vielen anderen wärmeren Ländern üblich ist. Der Begriff geht auf lateinisch sexta hora zurück, die sechste Stunde nach Sonnenaufgang. In den südlichen Ländern Europas ist dies die besonders heiße Mittagszeit, in der Arbeit und Tätigkeiten im Freien übermäßig anstrengend sind.
Es sind die versteckten Eigenschaften an die man zuerst gar nicht denkt, welche für Qualität einer Hängematte oder eines Hängesessels entscheident sind. So verwendet La Siesta für seine Hängematten zum Beispiel besonders viele Aufhängeschnüre. Dies erhöht den Komfort und sorgt für die Langlebigkeit der Hängematte.

 

   
Hochwertige Baumwolle

La Siesta verwendet hochwertige Baumwolle Die Qualität einer Hängematte / eines Hängestuhls hängt maßgeblich von der Hochwertigkeit der Baumwolle ab. La Siesta verwendet für seine Produkte ausschließlich reine, nicht-recycelte Baumwolle oder BIO-Baumwolle. Diese Baumwolle bleibt dauerhaft fuselfrei, ist reißfest, belastbar und widerstandsfähig. Lange Fasern bewirken ferner leuchtende Farbgebungen und einen angenehmen Touch des Gewebes. Die BIO-Baumwolle stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. 100 % Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) nach EU-Öko-Verordnung 834/2007. Keine Verwendung von Pestiziden, Fungiziden und Insektizieden. Kontrollierte Sozialstandards in den Anbaugebieten (gemäß der Norm SA 8000:2001, Standard for Social Accountability).
   
Dichtes Gewebe

   La Siesta verwendet sehr dichtes Gewebe

Die Stoffe von La Siesta zeichnen sich insbesondere durch ihr dichtes und festes Gewebe aus. Dies wird nur durch eine hohe Anzahl von Schuss- und Kettfäden erreicht. Die Webkanten (Schwachstellen, da extrem belastet) werden durch Verdoppelung der Kettfäden extra verstärkt.

   
Hohe Sicherheit

Tüv geprüft La Siesta Produkte entsprechen höchsten Qualitätsstandards. Um diese gewährleisten zu können, werden alle Produkte systematischen Kontrollen unterzogen. Die daraus gewonnenen Daten nutzt La Siesta zusammen mit denen des Reklamationsservices für ständige Produktverbesserungen.
   
Hochwertige Farben

 
La Siesta verwendet Hochwertige Farben La Siesta verwendet für seine Produkte Farbstoffe renommierter Marken, die den europäischen Richtlinien entsprechen. Durch ständige Optimierung des Färbeprozesses und der Farbrezeptur erreicht La Siesta für seine gewebten Produkte hohe Farbechtheiten (Lichtechtheit geprüft nach ISO 105-B02 und Waschechtheit geprüft nach ISO 105-C06 bei 30°C). La Siesta verwendet ausschließlich Farbstoffe renommierter Marken (Ciba, Dystar), die selbstverständlich den europäischen Verordnungen und Standards entsprechen. Durch ständige Optimierung des Färbeprozesses und der Farbrezepturen erreicht La Siesta Licht- und Waschechtheiten von 4-5 bei allen Baumwollprodukten (5-6 bei HamacTex®).
   
Hoher Liegekomfort

 
La Siesta Hängematten bieten sehr hohen Liegekomfort Die hohe Anzahl der Schlaufen sorgt nicht nur für einen schönen Faltenwurf, sondern auch für eine optimale Gewichtsabtragung und einen hohen Liegekomfort. Der Clou von Hängematten/Hängestühlen liegt darin, sie so zu konstruieren, dass die zu tragende Last gleichmäßig auf alle Aufhängeschnüre verteilt wird. Traditionelle Macharten berücksichtigen dies in Perfektion, indem die Kettfäden aus dem Gewebe verwendet werden, um den Stoffteil mit der Aufhängung kunstvoll zu verbinden.
   
Qualitätskontrolle

 
Qualitätsprüfung bei La Siesta Durch stichprobenartige Kontrolle seiner Produkte gewährleistet La Siesta durchgehend hohe Qualität. Die Hängematten und Hängestühle von La Siestawerden anhand umfassender Kriterien überprüft. Die Belastbarkeit wird mit einer eigens dafür entwickelten Maschine getestet. Erst nach Bestehen diverser statischer und dynamischer Belastungstests, erhalten La Siesta Produkte die Zertifizierung durch den TÜV Rheinland. Z.B. müssen die Produkte der 2,5-fachen Belastung der ausgewiesenen Nennlast standhalten. Das Zertifikat verpflichtet uns, 1 % der laufenden Produktion zu prüfen.
   
Sozialstandard

 
La Siesta beschäftigt Menschen in Ländern mit geringem Sozialstandard
La Siesta versteht unter Produktentwicklung nicht nur die Neuentwicklung, sondern die stetige Verbesserung seiner Produkte.
La Siesta vertreibt ein traditinsreiches Kunsthandwerk, beschäftigt Menschen in Ländern mit geringem Sozialstandard und nimmt Umweltressourcen in Anspruch. La Siesta ist sich der damit verbundenen Verantwortung bewusst und setzt sich gemeinsam mit seinen Produktionspartnern für gerechte Vergütung, keine Kinderarbeit und einen möglichst schonenden Umgang mit der Umwelt erfolgreich ein.
   
Ideale Gewichtsverteilung

 
Kolumbianische Hängematten von la Siesta haben an den Aufhängungen offene Ösen Kolumbianische Hängematten haben an den Aufhängungen offene Ösen. Sie erlauben ein Einfaches öffnen der Hängematte womit das Diagonalliegen noch bequemer wird. Ein typisches Merkmal der in Kolumbien hergestellten Hängematten sind die handgedrehten Zöpfe als Endungen. Diese Machart ist sehr dekorativ und es stellt sich eine perfekte Verteilung der Last auf die Aufhängeschnüre ein womit ein optimaler Liegekomfort erreicht wird.
   
Geknüpfte Endungen

 
Die brasilianischen Hängematten von La Siesta haben zu einem Makrameenetz geknüpften Endungen Ein typisches Merkmal der in Brasilien hergestellten Hängematten/Hängestühle sind die zu einem Makrameenetz geknüpften Endungen. Diese Traditionsarbeit aus dem Nordosten Brasiliens wird in der Regel von Frauen in liebevoller Heimarbeit ausgeübt. Durch das Makramee wird eine perfekte Verteilung der Last auf die Aufhängeschnüre und somit ein optimaler Liegekomfort erreicht.
   
HamacTex® wetterfeste Textilinnovation

 
Hamatex von La Siesta - wetterfest und trotzdem sehr weich Die wetterbeständigen Hängematten und Hängesessel von La Siesta sind aus HamacTex®. HamacTex® ist eine Kunstfaser, die speziell für die vielfältigen Anforderungen an eine Hängematte entwickelt wurde. HamacTex® ist witterungsbeständig und pflegeleicht Gleichwohl ist HamacTex® der Baumwolle in "look and feel" zum Verwechseln ähnlich.