Herzlich willkommen

english
deutsch

Hier finden Sie Informationen was Sie alles vor dem Kauf einer Hängematte beachten sollten

Es gibt kaum eine entspannendere Art zu Chillen und zu schlummern, als sanft schaukelnd in einem Hängemattenbett. In einer Hängematte haben sie praktisch keine Chance auf Unbehagen, keine drückenden Plastik oder Metallteile, kein harter Boden der in den Rücken drückt. Sie können einfach vollkommen entspannt in die Hängematte legen. Es gibt Hängematten für jeden Zweck und Sie können sich die genau passende Hängematte für Sie heraus suchen, abhängig von Ihren Bedürfnissen, Ihrem Budget, dem Ort der Aufhängung und der Gewichts Belastung welche die Hängematte ausgesetzt sein wird. Sie können bei uns alle Informationen finden diese benötigten um die perfekte Hängematte für Sie zu finden. Die Spanne reicht von der ultraleichten Reisehängematte, Hängematten mit und ohne Spreizstab, traditionellen südamerikanischen Modellen, modernen hoch technischen Ausführungen, Hängematten aus Bio Baumwolle, Netzhängematten, Hängematten speziell für Kinder und Babys und vieles mehr.

Wenn Sie auf der Suche nach einer hochwertigen Hängematte sind, sind Sie hier genau richtig. Wir legen großen Wert auf Qualität und bieten deshalb minderwertige, auf den ersten Blick sehr preisgünstige Hängematten erst gar nicht an, weil bei diesen die Enttäuschung vorprogrammiert ist und sie den Spaß an ihrer neuen Hängematte bald wieder verlieren werden. Wir haben für Sie verschiedene Infoseiten zusammengestellt damit Sie vor dem Kauf optimal informiert sind.

Die richtige Hängematte für Sie

Die Hängematten Qualität

Wie benutzt man eine Hängematte

Hängematten fördern die Gesundheit

Hängematten im Therapiebereich

Vorteile einer Reise Hängematte zum Zelt

Infos über Hängematten aus Brasilien

Hängematten Pflege

Noch mehr Infos finden Sie in unserem Hängemattenblog


Häufig gestellte Fragen zu den Hängematten:

1. Was bestimmt den Liegekomfort einer Hängematte?

Die Größe einer Hängematte prägt ihren Liegekomfort. Je breiter sie ist, desto besser kann die diagonale Liegeposition zur Wirkung kommen. Hängematten-Neulinge tendieren zu Stabhängematten. Wahre Hängematten-Liebhaber schwören auf Hängematten ohne Spreizstock.

2. Wenn mein Nachbar in seiner Hängematte liegt kann er kaum hinausgucken. Was macht er falsch?

Scheinbar hat Ihr Nachbar eine schöne große Hängematte ohne Spreizstock. In Sachen Liegekomfort und Rückenschule scheint er jedoch etwas unbeholfen zu sein! Experten legen sich diagonal statt längs in die Hängematte. So öffnet der Körper die Hängematte und Sie kommen automatisch in die gewünschte horizontale Liegeposition. Das Tuch wird gestrafft und kann nicht mehr über Ihren Körper fallen.

3. Warum sind Hängematten ohne Spreizstock bequemer als Stabhängematten?

Die Spreizstöcke einer Stabhängematte nehmen der Hängematte ihre natürliche Schwerpunktverlagerung. Dadurch kann sie kippelig werden. In einer klassischen Hängematte hat man unendlich viele Liegemöglichkeiten und kann sich drehen und wenden ohne heraus zu fallen. Besonders für Kinder und ältere Menschen sind Stabhängematten nicht zu empfehlen.

4. Was ist zu beachten beim Kauf und bei der Anbringung von Hängematten/Hängestühlen für Kinder?

Kinder toben gerne in ihrer Hängematte/ihrem Hängestuhl. Die Kriterien beim Kauf sind somit eindeutig: Gewebte Stoffe halten den vielseitigen Anforderungen besser stand als geflochtene Liege- bzw. Sitzteile. Hängematten ohne Stab sind jenen mit Stab vorzuziehen. Bei der Aufhängung ist besondere Vorsicht geboten. Je tiefer die Hängematte/der Hängestuhl aufgehängt wird, desto weniger Tränen werden beim Toben fließen!

5. Wie weit auseinander und wie hoch muss ich meine Hängematte hängen?

Eine Faustregel besagt, daß der Abstand der beiden Aufhängepunkte etwa 80% - 90% der Hängematten-Gesamtlänge betragen sollte. Spreizstockhängematten werden allgemein stärker gespannt als solche ohne Spreizstock. Bei Spreizstockhängematten kommt man üblicherweise mit einer Aufhängehöhe (Höhe der Aufhängeösen) von 80-100 cm aus. Große klassische südamerikanische (d.h. spreizstocklose) Hängematten sollten bei etwa 150 cm angebracht werden. Bei solchen Hängematten können auch wesentlich größere Aufhängehöhen (etwa 2 m) durchaus sinnvoll sein. Entsprechend stärker sollte die Hängematte durchhängen. Das macht sie gefälliger. Der Komfort des Diagonalliegens wird ihr dadurch – solange sie groß genug ist – nicht genommen. In jedem Fall sollte die Hängematte so angebracht werden, dass ihr niedrigster Punkt nicht mehr als 20-40 cm über den Boden ist. Das Ein- und Aussteigen ist dann leichter, das Rausfallen sanfter!

6. Wo kann ich meine Hängematte aufhängen?

Überall dort wo sich zwei gegenüberliegende Aufhängepunkte im richtigen Abstand befinden bzw. kreieren lassen. Hängematten sind grundsätzlich immer mit einem Seil verlängerbar. Prädestinierte Orte: Im Zimmer von Wand zu Wand, Dachboden mit Balken, Kinderzimmer/Hochbett, Terrasse, Balkon, Wintergarten, Pergola, Schaukelgerüst, Campingplatz, von Baum zu Baum, Hängemattenständer. Oft wird die Raumgeographie erfordern, eine Seite der Hängematte höher als die andere anzubringen (z.B. eine Seite an die Decke, die andere an die Wand). In dem Fall ist es ratsam derart mit Seilen zu verlängern, daß die Ösen der Hängematte auf die gleiche Höhe kommen.

7. Wie begibt man sich in eine Hängematte?

Der Einstieg in die Hängematte will geübt sein. Man sollte darauf achten, mit dem Po zuerst einzusteigen. Ist dies beachtet, geht der Rest von ganz alleine!

8. Wie sollte man in einer Hängematte liegen?

Experten raten allerdings dazu, sich diagonal zur Hängematten-Achse zu legen. Der Rücken ist dadurch ganz gerade und man hat genügend Bewegungsfreiheit.

9. Ist es schlimm wenn meine Hängematte/Hängestuhl einmal naß wird?

Prinzipiell sollte man Hängematten und Hängestühle vor Nässe und Feuchtigkeit schützen. Wird der Baumwollstoff trotzdem einmal nass, sollte er möglichst bald wieder zum Trocken aufgehängt werden.

10. Wieso hängt meine Hängematte an einer Seite stärker durch?

Liegen Sie bevorzugt auf einer Seite der Hängematte, wird diese Seite durch die einseitige Belastung länger. Sie hängt an dieser Seite dann stärker durch. Das beeinträchtigt den Liegekomfort. Nutzen Sie in Zukunft auch die andere Seite, das Problem wird dann sich von selbst lösen!

11. Welche Hängematten sind für Therapiezwecke geeignet?

Beim Kauf einer Hängematte für Therapiezwecke sollte man darauf achten, eine gewebte Hängematte ohne Stab und ohne Zierborte zu wählen. Die Hängematte sollte ferner nicht zu klein sein. Für viele therapeutische Übungen wird die Hängematte an beiden Ende am gleichen Punkt befestig und gedreht. Das wird durch den Einsatz eines Drehwirbels erreicht.

12. Worauf ist beim Kauf einer Hängematte /einem Hängestuhl für Behinderte zu achten?

Die Liege- bzw. Sitzfläche sollte ein gewebter Stoff sein und die Hängematte/der Hängestuhl keine Fransen oder sonstige Verzierungen haben. In solchen Deko-Teilen kann man, wie in geknoteten oder geflochtenen Liege- bzw. Sitzteilen, hängenbleiben. Die Hängematte für Behinderte darf keinen Spreizstock haben.

13. Ab welchem Alter dürfen Babies in einer Hängematte liegen?

Je früher Ihr Baby in den Genuß einer Hängematte kommt, desto besser. Das Baby fühlt sich geborgen in der Hängematte, wie im Schoß der Mutter. Ein positiver Nebeneffekt ist die Schulung des Gleichgewichtssinns. Babies in der Karibik fallen nicht aus ihrer Hängematte. Für besorgte europäische Eltern gibt es allerdings spezielle Hängematten mit Anschnallgurten.

14. Worin unterscheiden sich gewebte und geflochtene Hängematten/Hängestühle?

Jedes Land bzw. jede Region Lateinamerikas hat seine eigene Hängematten-Tradition. In einigen Regionen werden die Liege- bzw. Sitzteile gewebt in anderen geflochten. Geflochtene Hängematten haben den Vorteil, dass sie luftiger sind und sich besser dehnen lassen. Sie sind deshalb besonders für extrem warme Klimatas geeignet. Liege- und Sitzphantasie sind beim Geflecht keine Grenzen gesetzt sind. Das Geflecht lässt sich fast beliebig dehnen und fügt sich dem Gestalter nahezu grenzenlos an! Allerdings kann man auch im das Geflecht hängenbleiben. Kindern und Behinderten ist deshalb von geflochtenen Hängematten abzuraten. Gewebte Hängematten lassen sich noch farbenfreudiger gestalten und sind für durchschnittliche mitteleuropäische Klimaverhältnisse geeigneter. Ferner sind sie robuster und pflegeleichter.

Nützliche Informationen: